Advent in Waidhofen

Adventmarkt mit Kunsthandwerk, Kultur und Kulinarik von 7. bis 10. Dezember im Schloss und viele andere Möglichkeiten zur Einstimmung auf das große Fest

Eintauchen in vorweihnachtlichen Lichterglanz in der Stadt Waidhofen a/d Ybbs! Flackerndes Feuer wärmt die Hände, eine Tasse Glühmost und ein Krapfen das Herz, weiße Atemwolken dampfen in der eisigen Luft. Feinstes Handwerk zeigt Geschenkideen in bunt-glänzendem Lichterglanz, der die Räume im Schloss und den stimmungsvollen Park erfüllt. Die Bastelwelt und Holzwerkstatt beschäftigt die Kleinen liebevoll, im Schlosspark warten Tiere des Naturparks Buchenberg auf große und kleine Besucher. Vorweihnachtliche Musik u.a. der Musik- und Kunstschule oder der Jagdhornbläser aus Stadt und Land erklingt im Schlosshof und unten in der Schwarzen Kuchl. Dort lässt auch der Schmied die Funken sprühen. Das Feuer wird geschürt – die Köchinnen verzaubern mit ihren traditionellen Süßspeisen, die Pfadfinder backen Steckerlbrot. Der Fasslbinder oder Kettenschnitzer Patrick zeigen ihr Können auf der Schlossbrücke. Die Nachtwächter flüstern Geschichten von anno dazumal auf dem Kubus.
Heuer neu: Christkindlpostamt, damit kein Wunsch unerfüllt bleibt, sowie Xmas-Photobox, für (vor-)weihnachtliche Schnappschüsse.

Waidhofen a/d Ybbs, 7.-10. Dezember 2017
Öffnungszeiten Donnerstag 14.00 - 19.00 Uhr
Freitag bis Sonntag 10.00 - 19.00 Uhr
Gastronomie jeweils bis 21.00 Uhr
Eintritt:
Pro Person 2,00€
4-Tageskarte 4,00€
Bis 16 Jahre Eintritt frei

Zum Programm 

Die Vorweihnachtszeit wartet in Waidhofen a/d Ybbs mit einer Reihe stimmungsvoller Veranstaltungen auf!

„Es ist die schönste Zeit des Jahres“, freut sich die Robert Kerschbaumer Allstar Band auf eine musikalische Weihnachtsreise im Plenkersaal am 1. Dezember, 20.00 Uhr.

Gruselig wird es am 3. Dezember: Da ziehen schaurig-schöne und teuflische Gesellen durch die Innenstadt. Ab 18.00 Uhr zeigen sich die "Reichraminger Hintergebirgsteufel, die "Neustifter Höllenteufel“, die "Sonntagberger Voralpen-Teufel", die „Ybbsitzer Eisenfürsten“ sowie die „Prochenberg Perchten“ vom Ybbstor kommend über den Oberen Stadtplatz zur Mariensäule und auf den Freisingerberg. Für die Verpflegung der Besucher wird an diversen Ständen gesorgt.

In der Stadt am Land besinnt man sich auf Früher und gedenkt auch gern im Stillen. Gemeinsames Liedersingen hat Tradition. Jedes Jahr in der Putzmühle stimmen die Waidhofnerinnen und Waidhofner ein: Heuer am 14. Dezember, 19.30 Uhr, in der Jausenstation Putzmühle.

Wer sich auf die Spuren von Weihnachten begeben will, sollte mit den Stadtführern durch die Gassen wandern. „Dem Christkind auf der Spur“ heißt es am 16. Dezember, eine Entdeckungsreise durch die historische Innenstadt besonders für Kinder. (16. Dezember/15 Uhr) Spannend, auch für Erwachsene, ist die Kripperlroas, die so manch verborgene Schätze enthüllt. (6. Januar 2018/15.00 Uhr ). Anmeldung jeweils unter T +43 7442 511-255.



Fotos Adventmarkt: Doris Schwarz-König, Josef Herfert