Duette für Waidhofen

Alltag durchbrechen: Mit einer Prise Irrationalität und Sinnlichkeit.

Duette für Waidhofen ist ein performativer Spaziergang in dem die TeilnehmerInnen zu PerformerInnen und TänzerInnen werden in dem sie sich durch die Stadt bewegen und diversen „Anweisungen” folgen. DIe Veranstaltung findet am 13. September um 18 Uhr statt, Treffpunkt vor dem Offenen Rathaus. Infos können morgen noch von 10 bis 13 Uhr beim Duette-Stand vor dem Rathaus eingeholt werden. 

Das Angebot ist im Rahmen des Projekts zusammen:wachsen Kunst und Integration entstanden und hat den Anspruch kulturellen Austausch zwischen unterschiedlichen Personen und Gruppen anzuregen.

Es werden in der Stadt Tafeln mit unterschiedlichen Aufgaben positioniert, die die TeilnehmerInnen aber auch die BewohnerInnen von Waidhofen zu verschiedenen Aktionen aufrufen. Sie reichen von „Persischer Tanzstunde” über „Blindfolded Walk” bis hin zur Aufgabe sich gegenseitig die eigenen Träume zu erzählen.

Während dem Spaziergang am Mittwoch werden sich jeweils zwei unbekannte Personen durch die Stadt bewegen. 

Durch die Installation der Tafeln in der Stadt ergibt sich ein performativer Stadtplan, der uns allen mit der Raum-, Zeit-, und Körperwahrnehmung spielen lässt. Die Schilder dienen auch als Ermutigung für die BewohnerInnen von Waidhofen den Alltag mit einer Prise Irrationalität und Sinnlichkeit zu bereichern.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!


Freier Eintritt


Konzept: Magdalena Chowaniec (AT/PL)

Künstlerische Mitarbeit: Gabri Einsiedl (AT)

Mit u.a. Razieh, Farshid und Fardin Abdullahi, Elfie Scholler

Produktion: VierHochDrei/Lisa Schmidt

Großen Dank an: Gjavit Shabanaj, Andreas Schauer, JZ Bagger, Julia Pechgraber, KulturKeller PeDa, JUSY, Familie Haas,... 

Mit finanziellem Unterstützung von BKA und Land Niederösterreich