Garteln auf dem Krautberg

Interessierte können sich im Umweltbüro melden!

Am 1. Februar wurde erstmals das Konzept für die Selbstversorgergärten auf dem Krautberg vorgestellt. Es werden 20 Gartenplätze entstehen. Außerdem wird dort eine Gartenhütte mit Wasseranschluss sowie einer kleinen Aussichtsplattform errichtet.
Bereichsleiter Umwelt/Agrar/Forst Gerald Käferbeck und Umweltstadtrat Fritz Hintsteiner präsentierten den Parzellierungsplan (erstellt von Stadtgärtner Wolfgang Kettner). Das gesamte Areal soll eingezäunt werden.

Die Arbeiten werden im Frühjahr beginnen. Man rechnet zu Beginn der Gartensaison mit der Fertigstellung. „Nach dem großen Erfolg des Gemeinschaftsgartens auf der Zell freuen wir uns sehr, dass wir auch auf dem Krautberg Gärten mitten in der Stadt anbieten können. Das Interesse ist groß – wer noch dabei sein will, rasch melden!“, sagt Umweltstadtrat Fritz Hintsteiner.

Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, die noch Interesse an einer Parzelle haben können sich noch im Umweltbüro melden: +437442-511-142.



Bildtext: Der Gemeinschaftsgarten auf dem Krautberg wird rechtzeitig zur Gartensaison Realität freuen sich Interessenten sowie Umweltstadtrat Fritz Hintsteiner (5.v.l.), Bereichsleiter Umwelt/Agrar/Forst Gerald Käferbeck (3.v.l.) und Gemeinderat Heinz Dötzl (3.v.r.)