150 Jahre Statutarstadt

Vor 150 Jahren wurde der Stadt Waidhofen ein eigenes Statut verliehen. Ein Meilenstein für die Stadt und ihre Entwicklung, der im Jubiläumsjahr 2019 ausgiebig gewürdigt wird.

„Die Verleihung des Statuts hat ganz neue Möglichkeiten in Waidhofen geschaffen. Verwaltungsvorgänge wurden vereinfacht, Bürgerinnen und Bürger bekommen seither alles aus einer Hand. Dieses One-Stop-Prinzip leben wir heute ganz besonders im Offenen Rathaus. Neben den Vorteilen, die das eigene Statut für Bürgerinnen und Bürger bedeutet, prägt es auch wesentlich die Identität unserer schönen Stadt“, erklärt Bürgermeister Werner Krammer.

 Anlässlich dieses freudigen Jubiläums wurde eine Festschrift mit dem Titel „Blick zurück nach vorn“ herausgegeben. Auf über 200 Seiten finden sich Auszüge aus dem städtischen Geschehen. Präsentiert wird das Werk am 14. März, 19 Uhr, Kristallsaal. Danach ist die Festschrift im ausgewählten Buchhandel und im Tourismusbüro Waidhofen erhältlich.

Hoher Besuch hat sich zum offiziellen Festakt am 23. März angekündigt. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird ebenso wie Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka Glückwünsche überbringen.
Das Programm beginnt um 9.00 Uhr mit einer Messe in der Stadtpfarrkirche, gestaltet von der Musik- und Kunstschule Waidhofen unter der Leitung von Direktor Christian Blahous, der eigens für die Festmesse ein Orchester und einen Chor zusammengestellt hat. Um 10.00 Uhr spielt die Stadtmusikkapelle ein Platzkonzert beim Schloss an der Eisenstraße.
Der Festakt findet um 10.30 Uhr im Schlosscenter statt. „Statutarstadt zu sein ist sowohl Privileg als auch Herausforderung - das Fest am 23. März rückt einen ganz besonderen historischen Meilenstein in den Mittelpunkt – an diesem Tag feiern wir gemeinsam unser Leben voller Möglichkeiten, wir wollen gemeinsam mit den Waidhofnerinnen und Waidhofern feiern “, so Bürgermeister Werner Krammer.

Aus organisatorischen Gründen bittet die Stadt um Voranmeldung unter www.anmeldung.co.at/wy/150 oder telefonisch bei Sabine Neubauer +43 7442 511-102.