Auszeichnung für Beta-Campus

Projekt erhielt Innovationspreis

Am Mittwoch, 26. Juni wurde in Graz der IMPULS Gemeindeinnovationspreis in fünf Kategorien vergeben. Waidhofen sicherte sich mit dem Beta-Campus Platz eins in der Kategorie Wirtschaftsförderung.

Über 150 Projekte reichten Österreichs Kommunen heuer zum größten heimischen Wettbewerb für innovative Gemeinden ein. Eine Experten-Jury, sowie die Leserinnen und Leser des Magazins KOMMUNAL wählten aus den nominierten Gemeinden die Sparten-Sieger, sowie einen Gesamtsieger.

Die Keimzelle des Beta-Campus startete im November 2018 mit Workshop- und Co-Working-Flächen in den ehemaligen Bene-Bürgerhäusern. Schrittweise breitet sich der Beta-Campus seither auf weitere Flächen aus und wird schließlich den einstigen Produktionsstandort in einen Ort der Begegnung und der Innovationskraft transformieren.
 
„Dieses Projekt soll konkrete Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft geben, Facharbeitermangel und Abwanderung entgegen wirken. Es ist hier bereits eine großartige Community entstanden, die ständig weiter wächst. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz“, betont Bürgermeister Werner Krammer.

Im mittlerweile über 40 Mitgliedsbetriebe zählenden Verein Beta-Campus wird die Projektentwicklung unter der Führung von Obmann Thomas Welser und Obmann-Stellvertreter Willi Hilbinger vorangetrieben. „Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt? – Junge Gründerinnen und Gründer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer arbeiten am Beta-Campus hochmotiviert an besten beruflichen Perspektiven für unsere Kinder. Wir machen den Beta- Campus zu einem Begegnungsort für Kinder und Erwachsene, zu einem Ort der Neugier und des Forscherdrangs. Neuste technologische Trends und Begeisterung für Handwerk und Technik finden ihren Platz im alten Bene-Werk, einem der interessantesten Stadtentwicklungsprojekte. Wir freuen uns gemeinsam mit Bürgermeister Werner Krammer über die Auszeichnung für die Stadt der Anpacker“, so Hilbinger.
Aktuell arbeitet der Verein daran, auch die Räumlichkeiten im mittleren Geschoß der Bürgerhäuser zu nutzen – etwa für ein gemeinsames Foto- und Videostudio, eine digitale Werkstätte, 3D-Druck und Augmented Reality. Ein Fixpunkt ist ein firmenübergreifendes Angebot für „Lehre mit Matura“. Die ersten Kurse in Zusammenarbeit mit dem WIFI Niederösterreich starten Ende September.
 
Der Verein arbeitet in enger Partnerschaft mit der Stadt Waidhofen, der Eisenstraße Niederösterreich und der Zukunftsakademie Mostviertel. Wichtige Netzwerkpartner der ersten Stunde sind die Wirtschaftskammer Niederösterreich und die Arbeiterkammer Niederösterreich.

„Die gemeinsame Arbeit aller Beteiligten macht den Beta-Campus zu dem, was er ist – ein Ort für gelebte Innovation, Forschung & Entwicklung, Vernetzung und noch vieles mehr. Für uns war von Beginn an klar, dass wir dieses Projekt als Partner aktiv unterstützen wollen“, so Wolfgang Komatz, Geschäftsführer der Zukunftsakademie Mostviertel.