Club 598: Dauerhafter Standort gefunden

Nach intensiven Bemühungen hat die Stadt nun einen dauerhaften Standort für eine museale Schauwerkstatt sowie einen Schauraum für Exponate des Eisenbahnnostalgievereines Club 598 gefunden. „Es freut mich ganz besonders, dass wir nach langen Diskussionen nun eine gemeinsame Lösung gefunden haben“, betont Bürgermeister Werner Krammer.


Die Stadt wird dem Club 598 am Lokalbahnhof einen musealen Schauraum für die ehemalige Ybbstalbahn zur Verfügung stellen. Zusätzlich bekommen die Bahnfreunde ein Grundstück hinter den Geleisen der Citybahn zur Verfügung gestellt. Hier hat der Club 598 die Möglichkeit eine museale Schauwerkstatt mit Anschluss an die Geleise der Citybahn zu errichten. „Damit haben wir einen weiteren Grundstein für das Regionsprojekt Ybbstalbahn 2019-2023 gelegt und eine Lösung gefunden, die sich optimal in ein Gesamtkonzept für den Lokalbahnhof eingliedert“, so der Stadtchef.


Das Regionsprojekt Ybbstalbahn 2019-2023 umfasst fünf wesentliche Punkte: Die museale Schauwerkstatt in Waidhofen, einen Standort für den Club 598 in Lunz für einen touristischen Fahrbetrieb, einen attraktivierte Standort in Kienberg für die NÖ Lokalbahnen Betriebs GmbH (NÖLB), 1,5 Millionen Euro für die Sanierung der Ybbstalbahn Bergstrecke sowie das Schienenradl zwischen Stiegengraben und Lunz.