Der Beta-Campus wächst

Weiterentwicklung schreitet voran

Ein Jahr ist es her, seit der Beta-Campus den Zuschlag zur Umsetzung einer der österreichweit vier Innovationswerkstätten bekommen hat. Diese Zusage der Österreichischen Forschungs-förderungsgesellschaft (FFG) ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung des Beta-Campus. Rund 400.000 € werden über einen Zeitraum von drei Jahren für den Ausbau, neue Projekte und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Zeit, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Was ist in diesem Jahr bereits geschehen und wie hat sich der Beta-Campus weiterentwickelt?

Der Beta-Campus wächst
Als erster großer Meilenstein konnte im Herbst 2019 das bis dahin leerstehende 1. Obergeschoss umgebaut werden. Neben einem Veranstaltungsraum für bis zu 70 Personen, wurde ein weiterer Projekt- und Besprechungsraum – das IdeaLab – sowie ein gemütlicher Loungebereich eingerichtet. Zahlreiche Firmen-Workshops also auch unterschiedlichste interne sowie externe Veranstaltungsformate haben in der Zwischenzeit dort stattgefunden.
Außerdem wurden im 1.Stock erste bauliche Maßnahmen für die Erweiterung um einen Werkstättenbereich vorgenommen. Eine mechanische sowie elektrische Werkstatt, ein Studio für Foto, Video, Virtual und Augmented Reality werden hier bald einziehen und den Unternehmen, sowie Schulen und Partnern zur Verfügung stehen. Der 3D-Drucker ist bereits in Betrieb und wird im Rahmen einer Kooperation mit der HTL Waidhofen/Ybbs von einem Schüler betreut. Unternehmen haben die Möglichkeit, kostengünstig 3D-Druck Teile zu produzieren und z.B. Protoypen in Auftrag zu geben.
Auch die Coworking-Flächen im Dachgeschoss der ehemaligen Bene Bürgerhäuser konnten um vier Arbeitsplätze erweitert werden. Ein weiterer Ausbau ist aufgrund der steigenden Nachfrage geplant.

Neue Formate am Beta-Campus
Das Format „Lehre mit Matura“ findet aktuell bereits in der zweiten Runde am Beta-Campus statt. 20 Lehrlinge aus den Betrieben der Region haben dadurch die Möglichkeit, in der Nähe ihres Wohnortes und Arbeitsplatzes berufsbegleitend ihre Matura zu absolvieren.
Jede Menge lehrreiche Action gab es in den Sommerferien für Kids zwischen 8 und 13 Jahren beim summercamp-4-kids Workshop der Zukunftsakademie Mostviertel sowie bei der erstmalig durchgeführten Ferienbetreuung in den Herbstferien. Aufgrund des Erfolgs beider Formate soll das Angebot um die Kinderbetreuung laufend ausgebaut werden.
Ein weiteres spannendes Format hat sich im letzten Jahr am Beta-Campus etabliert: Die Morning Talks – ein wiederkehrendes kostenloses Format mit kurzen Fachinputs zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten (3D-Druck, Agiles Management, New Work, Augmented Reality, …) sowie der Möglichkeit zum Austauschen und Netzwerken – für die Mitgliedsbetriebe und alle Interessierten.

Neben der Vernetzung und dem Austausch mit der regionalen Wirtschaft ist vor allem auch das Miteinbeziehen der Anrainer in die Weiterentwicklung wesentlich. Unter dem Motto „Der Beta-Campus stellt sich vor“ waren Ende August die umliegenden Anrainer und alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, um sich über den Beta-Campus, aktuelle Projekte und das weitere Vorhaben zu informieren und in einem gemütlichen Rahmen mit dem Vorstand des Vereins auszutauschen. Das Event soll im Sommer 2021 wieder stattfinden.

In der vom Sommer bis Herbst durchgeführten Open Innovation Challenge waren ebenso alle Interessierten eingeladen, auf einer Plattform Ideen für die Weiterentwicklung des Beta-Campus einzureichen. 65 Ideen wurden abgegeben und anschließend von der Community und einer Jury bewertet. Die Ideen sind unter https://beta-campus.at/challenge/ zu finden. Die Gewinner werden im Dezember bekanntgegeben und die Ideen in die weitere Planung miteinbezogen.

„Der Ausbau und die Weiterentwicklung des Beta-Campus sind ein laufender Prozess. Es freut mich, dass der Umbau des ehemaligen Bene Fabriksgebäudes bereits in Planung ist, gleichzeitig viele spannende neue Projektideen entstehen und wir im letzten Jahr neun neue Mitglieder begrüßen konnten“, so Verena Brandstetter, Community Management am Beta-Campus.

Mehr Infos unter:
www.beta-campus.at
www.facebook.com/betacampus.at
www.instagram.com/betacampus.at