Fahrrad-Stützpunkt im Schlosspark

Service-Station des ÖAMTC

Viele Menschen nutzen für ihre täglichen Wege in die Arbeit und in ihrer Freizeit das Fahrrad. Wenn einmal die Luft ausgeht oder nicht mehr alles rund läuft, schaffen ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkte Abhilfe. Es handelt sich dabei um Service-Stationen mit Werkzeug und Druckluft, an denen kleinere Gebrechen am Fahrrad bequem und kostenlos selbst behoben werden können.
Gemeinsam mit der Stadtgemeinde erfolgte die Inbetriebnahme des neuen ÖAMTC Fahrrad-Stützpunktes in Waidhofen. Direkt vor dem Infobüro Schloss Rothschild gelegen, wird er künftig allen Radlern kostenlos zur Verfügung stehen. Bei den Service-Stationen handelt es sich um 1,4 Meter hohe Säulen, die mit einer Aufhängevorrichtung für Fahrräder sowie mit Luftpumpe und Werkzeug wie Inbus- und Schraubenschlüssel bzw. Reifenheber für "do-it-yourself"-Reparaturen ausgestattet sind.

Optimaler Standort in Waidhofen
Die Stadt Waidhofen zeigt sich über die neue Fahrrad Self-Service-Station sehr erfreut. „Das Infobüro Schloss Rothschild ist die erste Anlaufstelle für unsere Gäste, die sich über Radwege in der Stadt informieren. Außerdem liegt der Standort direkt an der Radachse, die an den Ybbstalradweg anschließt und wird somit täglich von unzähligen Radtouristen, aber auch Alltagsradlern passiert“, betont Bürgermeister Werner Krammer. „Wir freuen uns sehr hier ein weiteres Service für die Radfahrerinnen und Radfahrer in Waidhofen anbieten zu können und damit zusätzlich die sanfte Mobilität zu fördern. Herzlichen Dank an den ÖAMTC für diese Unterstützung.“

Weitere Informationen zum Thema Radfahren rund um Waidhofen a/d Ybbs gibt es HIER