Freiraum.Klasse startet 2021

Infotermin am 4. November

Wenn Kinder in die Schule kommen, beginnt ein aufregender Lebensabschnitt für die ganze Familie. In der Schulstadt Waidhofen a/d Ybbs steht ab September 2021 ein neues Bildungsangebot in den Startlöchern: die „Freiraum.Klasse“.

Die Freiraum.Klasse ist eine alternativ-pädagogische Schulform für die ersten acht Schulstufen. Entstanden ist das Projekt auf Elterninitiative.
„Wieder einmal hat sich hier bewiesen: Jeder kann die Gesellschaft von morgen aktiv mitgestalten! Wenn unterschiedliche Menschen ihre Ideen einbringen und wir gemeinsam an einem Strang ziehen, setzen wir weitere Meilensteine in unserer Stadt“, ist Bürgermeister Werner Krammer überzeugt. 

Neuer Standort im Schulzentrum

Rechtlich und organisatorisch gehört die „Freiraum.Klasse“ zur Volksschule Plenkerstraße und zur Wirtschafts- und Musikmittelschule. Die Kinder können alle acht Schuljahre im Schulzentrum Plenkerstraße absolvieren. Sie wird jahrgangsübergreifend und als ganztägig verschränkte Form geführt. Ab September 2021 kann diese Klasse von Schulanfängern besucht werden. „Ich bin überzeugt, dass dieses neue Angebot den Elementarschulbereich bereichert und freue mich auf viele weitere Anmeldungen für die Freiraum.Klasse“, betont die Direktorin der Volksschule Plenkerstraße, Ruth Salamon.

Kinder gestalten den Schulalltag selbst

Kinder, die sich mit sechs Jahren für die „Freiraum.Klasse“ entscheiden, können ihre ersten acht Schuljahre in dieser offenen Lernform absolvieren. Für sie besteht die Möglichkeit in einer Lernkultur zu leben und zu lernen, die geprägt ist von der Haltung, dass jedes Kind ein einzigartiges Bedürfnis und einen eigenen Rhythmus hat, sich zu entwickeln und zu lernen. 
Schwerpunkte der Schulform bilden pädagogische Elemente nach Maria Montessori und Rebecca Wild, aktive Mitgestaltung des Schulalltags, Lernen in der Natur sowie aktuelle Erkenntnisse der Gehirnforschung.

Zentrum des miteinander Lernens und Lebens ist eine bedingungslose gegenseitige Wertschätzung, der Respekt vor den individuellen Entwicklungsprozessen der Kinder und daher die Freiheit der Kinder ihren Schulalltag weitestgehend nicht-direktiv gestalten zu können. Natürlich mit achtsamer Begleitung der Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter. Basis der inhaltlichen Lernziele ist auch hier der österreichische Lehrplan. 
In der „Freiraum.Klasse“ spielen die Eltern eine besonders große Rolle. Essentiell ist, dass die Haltung zum Lernen auch zu Hause gelebt wird, dass ein reger Austausch sowie eine enge Zusammenarbeit stattfinden und dass die Eltern aktiv am Schulleben der Kinder teilhaben.
Initiatorin Elisabeth Lietz: „Ich bin begeistert, dass ich mit dem Konzept, das Bildungsangebot in Waidhofen um ein alternativpädagogisches zu erweitern auf so viele offene Ohren gestoßen bin. Es ist nicht selbstverständlich, dass der Bürgermeister, die Direktorinnen und die Bildungsdirektion gemeinsam hinter einem solchen Projekt stehen.“

Infoabend:

Mittwoch, 4. November 2020
18.00 Uhr
Kristallsaal