Himbeere siegt vor Marille

Teilnehmerrekord beim Marmeladenwettbewerb

Bereits zum fünften Mal rief das kost.bare Waidhofen zum Marmeladen-wettbewerb auf. 67 selbstgemachte Marmeladen wurden zur Prämierung eingereicht, die Bewertung fand durch eine Jury beim Schlosswirt Andreas Plappert statt. Bei der Preisverleihung im Offenen Rathaus durfte sich Maria Schwarzlmüller (Himbeere) über der den ersten Preis und damit über ein mehrgängiges Menü beim Schlosswirt freuen. Den zweiten Platz belegte Hermine Nitsche (Marille) und den dritten Platz Nelly Bachleitner (Marille). Erstmals gab es heuer einen vierten Platz: Franz Bergmair reiste mit seiner Kreation aus Mandarine und Kumquat extra aus Pressbaum an. „Die große Beteiligung am Marmeladenwettbewerb zeigt, dass diese wertvolle Initiative gut ankommt“, bedankte sich Bürgermeister Werner Krammer bei Stadtrat Fritz Hintsteiner (Initiative kost.bares Waidhofen), bei der Umweltabteilung, bei Schlosswirt Andreas Plappert und bei allen, die Marmeladen eingereicht haben. „Herzlichen Dank fürs Mitmachen“, schloss sich auch Fritz Hintsteiner an. „Es geht um Nachhaltigkeit und den wertschätzenden Umgang mit unseren Ressourcen. Wir werden unseren grünen Weg weitergehen!“