Naturerlebnis in Waidhofen

Wasser, Wiesen, Hügel, Berge... liegen direkt vor der Haustür. 

Raus ins Grüne! 

Egal ob mit Rad, zu Fuß oder schwimmend – in Waidhofen führen alle Wege zum Genuss in freier Natur.  




Zu Fuß unterwegs 

Der Kies knirscht unter den Wanderschuhen beim Aufstieg auf den Buchenberg. Der Wind bläst durch die Blätter der Bäume. Der Blick reicht weit über die Stadt und die sanften Hügel des Mostviertels.

Der Hausberg der Waidhofner, wie der Buchenberg genannt wird, ist ein Natur-Eldorado der besonderen Art. Neben einem großen Wander- und Spazierwegenetz bietet er vielfältige Attraktionen die jeden Naturfreund begeistern. Auch das Umland lockt mit zahlreichen Wanderwegen.


Rauf auf den Sattel! 

„Gerade Radfahrer finden hier schöne Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, hinauf auf den Berg oder gemütlich entlang des neuen Ybbstalradweges, der gerade für Familien ideal ist“, erklärt Petra Draxl, Mitarbeiterin im Tourismusbüro. Dort erhalten Sie verschiedene Karten und Tipps für einen gelungenen Radausflug.


Sprung ins klare Nass

Abkühlung nach einer fordernden Tour finden Unerschrockene im nahen Fluss: Im Hochsommer ist die Ybbs sehr beliebt, um den Sprung ins kühle Nass zu wagen. Auch entlang des Ybbstalradweges finden sich versteckte Badeplätze, die Rast versprechen und Reserven wieder auffüllen.

Die Natur in und rund um die Stadt zeigt uns viele Wege zum Genuss: Auch mal ohne Ziel und Plan ist hier das scheinbar Unberührte entdecken. Es grünt an allen Ecken und Enden, die Luft ist frisch und klar und weckt die Lebensgeister – mit Rad, zu Fuß oder schwimmend.


Rasten erwünscht

Für eine regionale Pause ist der bunt gefüllte Picknickkorb ein guter Begleiter. Das Picknicken ist ein Erlebnis für die gesamte Familie. Den Korb kann man fix fertig in einer der Unterkünfte oder im Tourismusbüro abholen. Befüllt ist dieser ausschließlich mit Produkten und Köstlichkeiten der heimischen Bauern. Der Korb eignet sich wunderbar für Ausflüge mit dem Fahrrad oder zu Fuß.