Licht aus ab 22 Uhr

Künstliche Lichtquellen verbrauchen sehr viel Energie und wirken sich negativ auf die Umwelt aus. Aus diesem Grund gibt es in der Stadt Waidhofen die Initiative "Licht aus ab 22 Uhr".

Die Stadt Waidhofen verzichtet zum Beispiel seit den Sommermonaten auf die Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten wie Stadtturm und Schlossturm. Weitere Möglichkeiten zum Reduzieren werden derzeit geprüft. Und auch viele Unternehmen der Einkaufsstadt beteiligen sich an der Aktion. Nebem dem Aspekt des Energiesparens werden auch nachtaktive Insekten und andere Lebewesen durch das Abschalten der Außenbeleuchtung geschützt.

Mit ein paar einfachen Tipps können auch Privatpersonen Energie sparen und Lichtverschmutzung reduzieren:

  • Wo Außenbeleuchtung nicht wirklich gebraucht und nicht aus Sicherheitsgründen wichtig ist darauf verzichten.
  • Lampen verwenden, die nur nach unten leuchten.
  • Bewegungsmelder verwenden, das spart gleichzeitig auch Energie.
  • Auf die Farbe des Lichtes achten: warmweißes bzw. gelbliches Licht ist insektenfreundlicher.
  • Dimmbare Lichtquellen verwenden: So lässt sich die Leuchtkraft gut reduzieren.