Ausschüsse

In den Gemeinderatsausschüssen werden Anträge für den Gemeinderat und den Stadtsenat vorbereitet. In Waidhofen gibt es zehn Fachausschüsse und den Kontrollausschuss, als Pflichtausschuss. Jeder Ausschuss hat acht Mitglieder sowie acht Ersatzmitglieder.

Agrar, Forst und Sicherheit

für die Angelegenheiten der Land- und Forstwirschaft, inkl.
Wildbachangelegenheiten und Maßnahmen des Katastrophenschutzes.

Bauangelegenheiten und Raumplanung

für Hochbauangelegenheiten der Stadt als Bauherr, Gemeindestraßenbauangelegenheiten, sowie Angelegenheiten der Raumordnung.

Generationen, Gesundheit und Integration

für Angelegenheiten für alle Generationen im eigenen Wirkungsbereich d. h. im Besonderen familienpolitische Themen, Jugend-, sowie Seniorenangelegenheiten. Außerdem zuständig für ein Miteinander aller Bevölkerungsgruppen, Menschen mit besonderen Bedürfnissen & Migranten. Des Weiteren fallen gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen in die Zuständigkeit des Ausschusses.

Finanzen, Wirtschaft, Sport und Tourismus

für Angelegenheiten, die für die Stadt von finanzieller, wirtschaftlicher und vermögensrechtlicher Bedeutung sind, sowie zuständig für Sachverhalte des Sports und Tourismus.

Infrastruktur

für alle Tiefbauangelegenheiten der Stadt, insbesondere Kanal- und Wasserleitungen, sowie sonstige Einbauten.

Kontrollangelegenheiten

zur Überprüfung der Gebarung der Stadt Waidhofen/Ybbs

Liegenschaften und IT

für städtische Einrichtungen und Liegenschaften, sowie Sachverhalte der EDV und IT.

Soziales

für soziale Dienste und Leistungen der Stadt. 

Umwelt, Nachhaltigkeit und Wohnen

für ein lebenswertes Waidhofen. Dazu zählen Angelegenheiten des Umwelt- und Naturschutzes, sowie dessen Förderung und bewusstseinsbildende Maßnahmen. Außerdem zuständig für Angelegenheiten des Naturparks Buchenberg, sowie Wohnraum-Entwicklungen in Stadt und Land.

Kultur, Bildung und Personal

für alle kulturellen Angelegenheiten, Schulen und Kindergärten sowie personelle Sachverhalte.

Verkehr

für die Weiterentwicklung des innerstädtischen Verkehrskonzeptes im eigenen Wirkungsbereich und die Planung und Pflege von Fuß- und Radwegen.